OF HEDEMÜNDEN

Grenzbegehung Ostseite

Am 09. September 2017 hat die Teilungs- & Verkopplungsinteressentenschaft und die Jagdgenossenschaft Hedemünden die zweite Grenzbegehung im Rahmen Veranstaltungen der 1000 Jahre Hedemünden ausgerichtet.
Bei leichtem Regen und ca. 15°C trafen sich ca. 70 Personen an der Bahnunterführung am Tremberg. Nach einer kurzen Eröffnung startete die Begehung dann kurz nach 9.00h in Richtung der östlichen Grenze Hedemündens. Die Feuerwehr Hedemünden hat mit 5 Kameraden der Einsatzabteilung teilgenommen. Die erste Versteigerung der Patenschaft für einen Grenzstein ließ nicht lange auf sich warten. Nach ersten zögerlichen Geboten, konnte sich dann doch das Ergebnis sehen lassen. Der zweite Stein, welcher versteigert wurde, war ein neu gesetzter Stein, welcher nicht nur die Grenze Hedemündens aufzeigt, sondern auch die Landesgrenze zwischen Hessen und Niedersachsen markiert. Im weiteren Verlauf der Begehung waren diverse Steine gegen Höchstgebot versteigert worden.
Da leider die örtlichen Gegebenheiten an der BAB7 eine komplette Begehung unmöglich gemacht haben, wurden alle Teilnehmer von zwei Traktoren mit Anhängern „übergesetzt“.
Nachdem dies erfolgt ist, ging es für die Gruppe Richtung „Hohe Schleife“. Hier war gutes Schuhwerk und Ausdauer gefragt, da die Steigung im unwegsamen Gelände ein Herausforderung war. Alle Teilnehmer haben diese zügig geschafft, da bekannt war, dass es nach ein paar weiteren Metern ein deftiges „Frühstück“ geben wird. Die Motorradfreunde „MF Abgedreht“ hatten die Organisation der Verpflegung für diesen Tag übernommen und hervorragend umgesetzt.
Nach dem Frühstück hat die Pastorin Angelika Ohlemacher eine Waldandacht abgehalten und im Anschluss daran ging die Wanderung bei sich aufklarendem Wetter weiter. Im weiteren Verlauf wurden noch einige Grenzsteine an neue Paten versteigert.
Mit etwas Verspätung erreichte die Gruppe dann den Grillplatz im Mannstal zum Abschluß der Wanderung. Hier hatte der MF Abgedreht den Grill angeheizt, die Getränke waren gekühlt, verschiedene Vereine hatten eine große Auswahl an Kuchen vorbereitet. Für Groß und Klein war eine Traktorenausstellung organisiert von Lars Rotzsche und seinen Sammlerkollegen, musikalisch spielten die Brackenberger Musikanten und die Jagdhornbläser der Jagdgenossenschaft.
Einen besonderen Higjhlight bot die Versteigerung eines neuen Grenzsteins, welchen der zukünftige Besitzer dann sein Eigen nennen durfte.
Den Zuschlag hat nach einer langen und spannenden Versteigerung der Ortsrat Hedemündens erhalten.
Alles in allem war es dank der guten Organisation (und auch gutem Wetter) eine sehr gelungene Veranstaltung.