OF HEDEMÜNDEN

Freiräumen der Unterflurhydranten in der Ortslage

Am Samstag, 13.02.21, wurden im Ort ein paar Straßen von den Schneemengen befreit. Schwerpunkt war hier die Steinstraße, August-Oppermann-Platz, Pfuhlweg (Grundschule) und ein paar Straßen im Westend.
Organisiert wurde die Aktion durch den Ortsrat, die schweren Gerätschaften wurden von Privatleuten aus dem Ort und der Firma Oppermann bereit gestellt.
Die Feuerwehr beteiligte sich mit Absperrmaterial an dieser Aktion und hat parallel angefangen, die Unterflurhydranten freizulegen. Hier waren neben dem regulären Werkzeug auch Brenner und Zimmermannshammer notwendig, da die Deckel teils unter dickem Eis versteckt waren. weiterhin haben wir die Fläche um die Hydranten mit Salz abgestreut, um etwas vorzusorgen.
Wir haben einen groben Laufplan mittels einer Übersicht auf einer Karte im PC erstellt und während des Laufens diese Daten mit dem Handy/Tablet genutzt. So hatten wir auch gleich eine kleine „Übungsstunde“ für unser „FireBoard“ eingebaut.
Obwohl wir auf dem Display angezeigt bekommen, dass dort ein Hydrant ist, können wir nicht auf unserer Hydrantenschilder in unmittelbarere Nähe zum Hydranten verzichten. Jede Suche sollte sich auf ein Minimum an Zeit beschränken, da wir im Einsatzfall dringend das Wassernetz benötigen, sofern wir nicht an offene Wasserentnahmestellen herankommen.
Leider mussten wir auch feststellen, dass Teils Hydrantenschilder am Pfosten verdreht worden sind. Durch die Angaben auf dem Schild werde wir dadurch in eine falsche Richtung geschickt. Das hat uns am Samstag hier und da mal eben 15-30 Minuten gekostet.