OF HEDEMÜNDEN
Allgemein

Zimmerbrand in Oberode, Meinte

Datum: 2017-12-08 
Alarmzeit: 6:01 Uhr 
Alarmierungsart: DME, Sirene 
Dauer: 1 Stunde 4 Minuten 
Art: Brandeinsatz  
Einsatzort: Oberode, Meinte 
Einsatzleiter: O. Siebrecht (FF Oberode) 
Mannschaftsstärke: 1/27 
Fahrzeuge: ELW 1 , LF 8/6 , TLF 16/25  


Einsatzbericht:

Um 06:01 wurden die beiden Ortsfeuerwehren Oberode und Hedemünden zu einem vermeintlichen Zimmerbrand auf der Meinte in Oberode alarmiert.

In der Heizung eines Hauses ist es zu einer Verpuffung im Abgasrohr oder der Brennkammer der Heizung gekommen. Dadurch wurde das Abgasrohr aus seiner Aufnahme an der Heizung gedrückt und die Zugangsöffnungen im Bereich des Schornsteins wurden ebenfalls leicht beschädigt.
Die Feuerwehr nahm beide Bewohnerinnen des Hauses in Empfang, diese wurden im ELW betreut, bis der RTW an der Einsatzstelle war.
Ein Trupp unter Atemschutz (PA) ist zur Erkundung ins Gebäude vorgegangen. Die Heizung wurde abgeschaltet und das Haus zum Durchlüften vorbereitet.
Die OF Hedemünden hat den Keller und Flur vom Rauch befreit und konnte im Anschluss die Einsatzstelle verlassen.
Die OF Oberode verblieb an der Einsatzstelle, bis zum Eintreffen des Bezirksschornsteinfegers.

Die beiden Bewohnerinnen des Hauses wurden in ihrem Haus durch das Signal des Rauchmelders gewarnt.
Beide konnten frühzeitig reagieren. Hier hat sich wieder einmal die Wichtigkeit eines Rauchmelders gezeigt.

Für das LF 8/6 der OF Hedemünden wurde direkt nach dem Brandeinsatz ein TH-Einsatz eröffnet. Auf der Verbindungsstraße Oberode Laubach ragten Teile eines kleineren Baumes in die Fahrbahn. Die Teile wurden entfernt, so dass für die Verkehrsteilnehmer keine Gefahr mehr bestand.