OF HEDEMÜNDEN

Hilfeleistungen aufgrund von Wetterlage

Datum: 8. Februar 2021 um 17:15
Alarmierungsart: DME
Dauer: 8 Stunden 45 Minuten
Einsatzart: Technische Hilfeleistung 
Einsatzort: Hans-Heiner-Müller-Allee
Einsatzleiter: L. Hannemann
Mannschaftsstärke: 1/6
Fahrzeuge: ELW 1 , TLF 16/25 


Einsatzbericht:

Aufgrund der angekündigten Wetterlage vom 06.02.21 und den folgenden Tagen haben die Feuerwehren der Stadt Hann. Münden sich für Schnee und Eis vorbereitet.
In unserer Wehr wurde die Fahrzeuge soweit wie möglich mit Schneeketten und Bergematerial ausgerüstet.
ELW, HLF 20/25 und TLF 16/25 haben ab Sonntag mit aufgezogenen Schneeketten breit gestanden.
Teils haben wir die Zeit genutzt, unsere Maschinisten auszubilden, es wurden auch Fahrten mit Schnee- & Schleuderketten geübt, da wir in den letzten Jahren dazu keine Möglichkeiten hatten.
An dieser Stelle musste auch die Ausbildungseinheit „Schnee-Engel“ absolviert werden ;-P

Kaum waren diese Ausbildungen beendet wurden wir auch schon gefordert.
Via Polizei kam eine Meldung, dass im Industriegebiet eine LKW die Hans-Heiner-Müller-Allee blockiert. Diesen sollten wir versuchen freizuschleppen. Leider war eine direkte Anfahrt nicht möglich, da in Summe 5 LKW die gesamte Straße blockierten. Also haben wir begonnen, die LKW mit den größten Problemen auf Parkplätze zu ziehen.
Das ging mit unserem TLF 16/25 ohne irgendwelche Anstrengungen, Fahrzeug und Maschinist haben jede Situation souverän gemeistert.
Die LKW-Fahrer, die dort teils mehr als 7h gestanden hatten, waren überglücklich.

In der Nacht, 09.02.21, wurden wir via DME zu einer weiteren Hilfeleistung gerufen, eine weiterer LKW hat wieder diese gesamte Straße blockiert.
Besonderheit hier war, dass der Fahrer seinen Anhänger abgehangen hatte. Leider hat ihm das nichts gebracht, da er sich ein paar Meter weiter festgefahren hatte.
Wir haben mittels Spreizer mit Ketten, Unterlegkeilen und dem Fahrer an der Bremse des Anhängers den Zug wieder „zusammengefügt“.
Danach ging es an den Gurt und die Fahrt auf den sicheren Boden konnte starten.
Auch hier lief alles wie am Schnürchen, trotz -11°C, Schnee und Eis.