OF HEDEMÜNDEN

Arbeitsreicher Samstag für die OF Hedemünden

Am 22.06.19 begann der Tag recht früh für einige Kameraden der OF Hedemünden.
Gegen 7.00h startete eine Abordnung der örtlichen Führung mit weiteren 15 Kameraden aus den anderen Wehren aus der Stadt Hann. Münden Richtung NABK in Celle. Dort wurde eine Tagesfortbildung für die Kameraden Gruppen- & Zugführer der Wehren angeboten. Diese Fortbildung war ein Volltreffer, nach einem Theorieteil durch einen Ausbilder der NABK wurde anhand einiger Fallbeispiele verschiedene Einsatzszenarien durchgespielt/diskutiert. Hierbei lag der Fokus auf stets auf den Mitteln und Personal, welches in der Stadt Hann. Münden verfügbar ist.

Des Weiteren startete gegen 7.00h eine kleine Abordnung mit dem LF 8/6 nach Osterode am Harz. Der Landkreis Göttingen hatte für den Katastrophenschutz eine „Maschübung“ ausgearbeitet, bei welcher die verschiedenen Hilfsorganisationen das Fahren im Verband üben sollten. Hier besteht regelmäßig Bedarf, da das Fahren in der Kolonne durchaus fordernd sein kann. Die Ausbildung begann mit einem Theorieteil, gefolgt vom Praxisteil. Insgesamt legten die Fahrzeug rund 300 km im Landkreis Göttingen zurück.

Am Nachmittag fuhr dann noch unser HLF20/25 zur Feuerwehr Reinhardshagen.
Die Kameraden hatten einen Tag der offenen Tür, wir haben den 23-48-4 dort ausgestellt. Nach der TH-Vorführung/Einsatzübung für die Besucher hatten die Kameraden die Chance mit dem akkubetriebenen hydr. Rettungsatz des HLF zu arbeiten.
Gegen 18.00h fanden sich wieder alle Kameraden am heimischen Gerätehaus ein und der Tag konnte ausklingen.